Gesunde Ernährung für eine gesunde Zukunft...

... gelingt mit Neugierde, Wissen, Mitmach-Aktionen und Eltern-Arbeit, findet die DIE KITA.

Kürbis schneiden

Gesunde Ernährung macht besonders viel Spaß, wenn man mit kochen kann: Das finden die Mädchen und Jungen der DIE KITA-Kindertagesstätte Untersteinach, die leckere Kürbissuppe zubereitet haben.

Mädchen gießt

Kräuter und Gemüse pflanzen, pflegen, ernten und essen: im DIE KITA- Kindergarten Fölschnitz.

Kinder holen Obst ab

Obst und Gemüse einkaufen und zubereiten, so geht gesunde Ernährung im Kindergarten Pfiffikus Grafengehaig.

Kinder mit Obstkörben

Obst und Gemüse einkaufen und zubereiten, so geht gesunde Ernährung im Kindergarten Pfiffikus Grafengehaig.

Was Kinder heute essen und trinken, entscheidet mit darüber, wie gesund sie in späteren Jahren sein werden. Mit dem „lecker und fit -Frühstück“ sowie Koch- und Backaktionen schulen die Kinder ihr Wissen zu und ihren Umgang mit gesunden Speisen. Und das Mittagessen in den DIE KITA-Einrichtungen ist gesund, vitamin- und ballaststoffreich. Das Vorschulalter ist ein idealer Zeitpunkt, um Kinder in ihrem Essverhalten positiv zu beeinflussen.

"Bunt, gut zum Essen und lecker“ sagen die Kinder. „Frisch, regional, vollwertig und gesund“ sagen die Fachkräfte: Das „lecker und fit -Frühstück“ im DIE KITA-Kindergarten Kreuzkirche lädt zum Probieren und Schlemmen ein. Alle Kinder nehmen sich von den verschiedenen Obst- und Gemüsesorten, Käsewürfeln, Vollkornbrot-Stückchen und Joghurt-Häppchen, greifen mehrmals zu oder fragen schon mal: „Was ist das denn überhaupt?“ Diese Neugierde nutzen die Fachkräfte der Einrichtung, um diese frühen Erfahrungen mit Lebensmitteln und dem gemeinsamen Essen in der Gemeinschaft zu begleiten. „Dazu betten wir Essen und Trinken in unseren Alltag mit den Kindern ein und geben diesen eine hohe pädagogische Priorität“, erklärt Leiterin Daniela Seifert-Schneider. „Gesunde Ernährung ist für uns ein Brückenpfeiler für zufriedene, ausgeglichene Kinder mit einem hohen Maß an Lebensqualität und als Voraussetzung zum engagierten und forschenden Lernen anzusehen.“
Dieses beinhaltet auch Entscheidungsfreiheit: So werden in vielen Einrichtungen, wie etwa dem Kindergarten Fölschnitz, die Bestandteile des „lecker und fit –Frühstücks“ in einer Besprechung ausgewählt. Das „gleitende Frühstück“ in vielen DIE KITA-Einrichtungen ermöglicht den Mädchen und Jungen zudem nach eigenem Hungergefühl und Bedürfnis am Frühstück im Kindergarten teilzunehmen. Zudem stehen den ganzen Tag Getränke und Tassen in Reichweite der Kinder, so dass das Trinken zu jeder Zeit möglich ist.

Wo kommt das her?

Für ein gutes Verständnis gesunder Ernährung ist es auch hilfreich, Ursprung und Herkunft der Lebensmittel zu kennen. So entscheiden die „Gartenkids“ im Johann-Eck-Kindergarten etwa jedes Jahr neu, was sie in den beiden Hochbeeten anbauen wollen. Die Mädchen und Jungen pflanzen und pflegen die ausgewählten Sorten wie Salat, Tomaten, Erdbeeren und Kräuter und verspeisen die leckere Ernte gemeinsam im Rahmen der Brotzeit.
Im Johanneskindergarten Burghaig wurden im vergangenen Sommer  in den Gruppen Holunderblüten aus dem Kindergarten-Garten gesammelt, woraus später Holundersirup angesetzt wurde.

Sollte der eigene Anbau nicht möglich sein, kommen beispielswiese die OBST-Detektive des Kindergartens Kreuzkirche ins Spiel: „Was ist das? – Wo kommt das her? – Wie schmeckt das?“. All diesen Fragen gehen die Kinder gemeinsam mit den Fachkräften auf den Grund und entdecken etwa Tobinambur-Wurzeln, Granatäpfel oder Maracujas. „Einige Kinder probieren kleine Stücke auch bei einer Blindverkostung. Das ist sehr spannend für sie“, weiß Daniela Seifert-Schneider. Ebenso erlebnisorientiert beteiligt die DIE KITA-Kindertagesstätte Untersteinach die Kinder bei der Zubereitung verschiedener Gerichte. Vor kurzem haben die Mädchen und Jungen etwa ihr eigenes Pitabrot gebacken und eine leckere Kürbissuppe gekocht.

Das pädagogische Spiel mit allen Sinnen und die Beteiligung an der Zubereitung verschiedener Gerichte sind dabei Bestandteil des Anspruchs, heute die Basis für eine lebenslange, gesunde Ernährung zu legen: „Das Vorschulalter ist ein idealer Zeitpunkt, um Kinder in ihrem Essverhalten positiv zu beeinflussen. Wir möchten in unseren Einrichtungen unseren Teil dazu leisten“, erklärt DIE KITA-Leiterin Elke Wuthe.

Unterstützt wird die Arbeit der Kindertageseinrichtungen durch die Menüfaktur Kulmbach. Das täglich gelieferte Mittagessen, das die Kinder in vielen Einrichtungen mit Hilfe von Bildkärtchen vorher aussuchen und damit ihren Speiseplan selbst erstellen, steht unter dem Motto: " Großer Geschmack für kleine Genießer!" Abwechslungsreiche Speisepläne, abgestimmt auf den Geschmack und die Bedürfnisse kleiner Kinder, zeichnen die vollwertigen Gerichte aus. Sie bestehen aus frischen, erlesenen Lebensmitteln aus der Region und werden mit modernsten Kochverfahren sorgfältig zubereitet. „Hier werden sogar der Kartoffelstampf und die Soßen selbst gemacht“, weiß Brigitte Sintenis-Herr, Leiterin des Kindergartens Fölschnitz, die die Menüfaktur gemeinsam mit den Kindern schon besucht hat. „Das war sowohl für die Kinder als auch für die Kolleginnen und Kollegen spannend“, erzählt sie.

Um ganzheitliche Aufklärung zur gesunden Ernährung zu leisten, ist auch der Kontakt zu den Eltern wichtig. Aus diesem Grund besuchte beispielsweise die Kräuterexpertin Edith Wagner in Zusammenarbeit mit dem Amt für Landwirtschaft und Ernährung Kulmbach regelmäßig den Johann-Eck-Kindergarten und beriet die Familien. Dabei konnten Eltern und Kinder selbst probieren.

Viele Einrichtungen nehmen zudem am „JolinchenKids“-Programm der AOK-Krankenkasse teil. Im Mittelpunkt des Programms stehen Ernährung, Bewegung und seelisches Wohlbefinden. So haben etwa vor kurzem die Mädchen und Jungen des Kindergartens Pfiffikus in Grafengehaig gemeinsam mit den Fachkräften Obst und Gemüse eingekauft und gesunde Snacks daraus zubereitet: Obstsalat, einen bunten Gemüseteller und Salat sowie gesunde selbstbelegte bunte Brote als Schiffchen. So macht gesunde Ernährung Spaß!

Der bundesweite „Tag der gesunden Ernährung“ am 7. März wurde durch den Verband für Ernährung und Diätik e.V. (VFED) initiiert. Der Verband möchte dem Thema „Gesunde und bewusste Ernährung“ noch mehr in das öffentliche Bewusstsein rücken.

die-kita.de